Jojo unterwegs

Tag 03 – Erst unter und dann auf den Vulkan

Der Tag hat schon mal schön begonnen. Heute führt uns die Reise in den Norden Islands. Doch zuvor geht es erst noch hinunter in die größte Lavahöhle Islands.

Da geht’s runter. Kalte Luft sinkt ja nach unten, deswegen ist es in der Höhle kälter als außerhalb.

Eis-Stala – Dingenskirchen… Tropfsteine aus Eis….  Anscheinend war der Winter auf Island dieses Jahr besonders kalt… Normalerweise sind die bis Ende Juni abgestaubt.

Blick nach oben.. Spannend dort zu stehen, wo vor etwa 900 Jahren Lava durchgeflossen ist. Ein bisschen was von der Wärme wäre jetzt nicht schlecht. Also ab nach oben, dort ists wärmer…

Wenn schon nach oben, dann richtig. Gleich ich in  der Nähe ist die Schlucht Bæjarfell, die gut zu umrunden ist. Wo ’ne Bank, da‘ ne Aussicht… Gibt also auch für Island 😀

Diesmal ein namenloser Wasserfall. Nachdem jeden Tag einer dabei war, dachte ich mir: wie wäre es mit einer kleinen Challenge? Jeden Tag ein Bild von einem Wasserfall. Sollte eigentlich zu schaffen sein… 😀

Kaum unten angekommen wieder rein ins Auto und ab gen Norden. Bei einer Tankstelle noch die zweite Halbzeit gegen Mexiko 🇲🇽 angeschaut und weiter gefahren…

Der Norden sollte uns mit traumhaftem Wetter begrüßen.

Mitternachtssonne… Zeit schlafen zu gehen…

 

 

Ein Kommentar zu “Tag 03 – Erst unter und dann auf den Vulkan

  1. Jörg

    Es gibt ja die Legende, dass in den Wasserfällen die Elfen leben und die den landstrich vor Bösem schützen. Eine Region ohne Wasserfall ist also völlig schutzlos. Somit ist es gut das überall Wasserfälle sind 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog abonnieren

Trage Deine e-Mail Adresse ein, um automatisch über neue Blogs informiert zu werden:

%d Bloggern gefällt das: