Jojo unterwegs

Ich bin dann mal weg

Hallo und herzlich willkommen zu meinem Reiseblog.

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“. Als der deutsche Dichter Matthias Claudius 1786 das Gedicht: „Urians Reise um die Welt“ verfasste war das Reisen längst nicht so verbreitet wie es heute war. Doch damals wie heute erzählt der Reisende den Daheimgebliebenen von seinen Reisen.

  • Während der Reise auf althergebrachte Weise, indem er seinen Lieben eine Postkarte mit den besten Urlaubsmotiven professioneller Fotografen nach Hause schickt. Je nach Reiseziel kann die Postkarte aber auch erst Tage nachdem man wieder zu Hause ist beim Empfänger ankommen.
  • Viele andere berichten Ihren Facebook-Freunden über Ihre Reisen mit Posts und fügen diesen die schönsten Bilder hinzu.
  • Nach der Reise werden Fotobücher erstellt oder CDs gebrannt und diese im Freundeskreis gezeigt.

Egal für welchen Weg man sich entscheidet – letztlich geht es nur um eines: man will seine Lieben an dem Erlebten in irgendeiner Form teilhaben lassen.

Mir geht es da nicht anders als den meisten anderen Reisenden auch. Aber ich bin kein Freund von Postkarten, und auch wenn ich Fotobücher inzwischen doch zu schätzen gelernt habe, ist das selber anfertigen nicht so ganz meine Sache.

Facebook – Posts sind da schon besser, doch wie all die Familienmitglieder und Freunde erreichen, die zwar ein Interesse an den Urlaubsberichten haben aber Facebook nicht oder nur sporadisch nutzen?

Während der Vorbereitung zu einer Wanderung von München nach Venedig im Sommer 2016 bin ich auf die Idee gekommen, ein Online-Tagebuch in Form eines Reiseblogs zu führen. Et voilà: Hier ist er.

Wer mich auf meinen Reisen und den Vorbereitungen virtuell begleiten möchte, ist herzlich eingeladen, den Blog zu abonnieren. Oder aber ihr schaut einfach ab und an vorbei, was es neues gibt.

Ich habe vor für jede Reise einen eigenen Menüeintrag bzw. eine eigene Kategorie zu verwenden. Klickt direkt auf die Menüüberschrift, und ihr landet direkt bei den Blogeinträgen zu dieser Reise. Fahrt mit der Maus über das Menü, und ihr seht den Link zu einer Seite, in der etwas zur Motiovation der Reise gesagt wird.

Also auf geht s, und allen daheim gebliebenen sei gesagt: grämt Euch nicht, sondern plant Eure nächste eigene Reise oder schwelgt in den Erinnerungen zu Eurer letzten Reise.